Titel: Integrale Fahrzeugsicherheit -
Beschreibung: – wir machen das automatisierte Fahren sicherer

„Vision Zero“ – schon seit Jahren jagt die gesamte Fahrzeugsicherheitsbranche dem Ziel der Reduzierung der Unfalltoten und Schwerverletzten bis zum Jahr 2050 auf null hinterher. Aktuelle Unfallzahlen zeigen deutlich, dass dieses Ziel nicht erreicht werden kann. Die Verbesserungen der letzten Jahrzehnte wurden durch bislang hauptsächlich klassisch passive Maßnahmen, wie neue Airbagkonzepte und Strukturmaßnahmen im Bereich der Zelle, und einfache aktive Sicherheitssysteme, wie Totwinkelassistent oder Auffahrwarnsysteme erzielt. In Zukunft werden die Bemühungen noch verstärkter in Richtung der integralen Fahrzeugsicherheit - auch im Hinblick auf Fahrerüberwachung und Konnektivität - gehen.

ZF Friedrichshafen AG bedient die Technologiefelder autonomes Fahren, integrale Fahrzeugsicherheit, Elektromobilität und Vehicle Motion Control unter Berücksichtigung der Digitalisierung. Als Systemzulieferer wird ZF Friedrichshafen AG neuartige Sicherheitssysteme für die zukünftige Kundenanforderungen anbieten.

In diesem Seminar werden folgende Inhalte vermittelt:
- Einführung in die Fahrzeugsicherheit
- Anforderungen an die Fahrzeugsicherheit
- Faktor Mensch im teil- und hochautomatisierten Fahren
- Zukünftige Entwicklungen im Bereich Fahrzeugsicherheit

Frau Amann studierte an der DHBW Ravensburg Maschinenbau, Konstruktion und Entwicklung und machte 2017 ihren Master, Fachrichtung Automotive Systems Engineering, an der HTWG Konstanz.
Seit April 2017 arbeitet sie in der Abteilung Safe Mobility Systems (DIAS) bei der ZF Friedrichshafen.
Datum: Mittwoch, 11.Dezember 2019
Dauer: von 18:00 bis 19:30 Uhr
Erstellt von: Barbara Griesinger