« Zurück
Neue Funktionen im E-Mail System

Nach mehr als 6 Monaten Konzeptionsphase, Entwicklungszeit und Testphase hat das Rechenzentrum die Modernisierung der E-Mail Systeme abgeschlossen. Im Rahmen der Modernisierung wurden alle beteiligten Komponenten ausgetauscht und modernisiert, sodass nun zahlreiche neue Funktionen zur Verfügung stehen.

Ein neuer Mailbox-Server löst die in die Jahre gekommenen Mailserver "mail3" und "imap01" ab. Die neue Hardware ist wesentlich leistungsstärker und besitzt mehr Speicherplatz, sodass im Rahmen der Migration, die Quota aller Konten signifikant erhöht werden konnte. Das ist besondere für Studierenden spürbar, die nun einheitlich über mindestens 512 MB Speicherplatz verfügen. Benutzer werden automatisch über das Erreichen und Überschreiten der Quota benachrichtigt. Absender einer E-Mail erhalten eine automatische Antwort zurück, wenn das Zielpostfach das Speichervolumen überschritten hat.

Durch einen IMAP- und SMTP-Proxy wird Benutzern ein einheitliches Frontend "mail.hs-weingarten.de" zur Verfügung gestellt. Hierdurch waren bei den Benutzern während des Umzugs keinerlei Anpassungen am E-Mail Programm notwendig. Auch in Zukunft bietet diese Abstraktion enorme Flexibilität bei Wartungsarbeiten oder bei weiteren Modernisierungsmaßnahmen. Der Umzug von ca. 3.500 E-Mail Konten lief für die Benutzer  problemlos und völlig transparent ab.

Das neue Mailsystem bietet die Möglichkeit, Verzeichnisse gemeinsam durch mehrere Benutzern zu bearbeiten. Diese sogenannten Shared Folder eignen sich insbesondere für Einrichtungen, wie AStA, Rechenzentrum oder Dekanate. So können die Mitarbeiter des Rechenzentrums stets alle E-Mails von rz-service@hs-weingarten.de betrachten, löschen oder bearbeiten, was den Workflow und die Erreichbarkeit der Einrichtung stark verbessert.

Dynamische LSF-Verteiler stellen die Informationen aus LSF dem E-Mail System zur Verfügung. Über spezielle E-Mail Adressen können die Mitglieder von im LSF gepflegten Einrichtungen, Studiengängen oder Kursen erreicht werden. Diese Schnittstelle wurde im Rahmen einer Projektarbeit geschaffen und verrichtet seit Ende Januar im Hintergrund ihren Dienst.

Ein neuer, moderner Webmailer ist bereits seit letzem Jahr im Einsatz und soll langfristig die altgedientenOX-Systeme ablösen. Mit der Fertigstellung des E-Mail Konzepts erhält der Webmailer nun auch die Funktionalität von serverseitigen Filtern, wie Abwesenheitsbenachrichtigungen oder Filter, um E-Mails nach bestimmten Kriterien in Ordner zu einzusortieren. Eine eingebaute Rechtschreibprüfung und ein automatisch gepflegtes Adressbuch vervollständigt das Angebot. Der Webmailer ist unter der einprägsamen URL https://webmail.hs-weingarten.de erreichbar.

Die neu eingeführten serverseitigen Filter unterstützen die folgenden Funktionen:

  • E-Mails nach bestimmten Kriterien in Unterordner einsortieren
  • Automatische Antwort bei Nachrichten, z.B. Abwesenheitsbenachrichtigung bei Urlaub
  • Umleiten von Nachrichten an andere Hochschulkonten
  • Kopie-Senden-An von Nachrichten an andere Hochschulkonten
  • Automatisches Löschen von Nachrichten mit bestimmten Mustern

Mit dem heutigen Stand ist das E-Mail System der HRW wieder auf dem aktuellem Stand der Technik.

Für weitere Informationen zum E-Mail System besuchen Sie das RZ-Serviceportal https://rz-serviceportal.hs-weingarten.de/e-mail oder wenden Sie sich per E-Mail an rz-service@hs-weingarten.de.


Text: Sascha Hlusiak